Kundengruppe: Drehtabak

E-Smoke Liquids

E-Liquids für das Nachfüllen Ihrer E-Zigarette.

Finden Sie Ihren Lieblings Geschmack oder Hersteller zu den besten Preisen in unserem E-Zigaretten Shop.

E-Liquid mit oder ohne Nikotin aus der ganzen Welt für Sie sorgfältig ausgewählt, um Ihnen immer die neusten und besten Kreationen aus unserem Shop zu bieten.

Natürlich kann man sich seine E-Liquids auch selbst mischen. Dazu benötigt man einen Messbecher, eine Base (VG, PC, H2O) und ein gewünschtes Aroma. Es sind auch Startersets zum einfachen Mischen erhältlich. E-Liquids mischen ist nicht schwierig, probieren Sie es aus! Das nötig DIY, um E-Liquids selbst zu produzieren finden Sie in unserem E-Zigaretten Shop in der Kategorie «Selber mischen»

CBD
CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol, eine Verbindung, die man in Hanf und Marihuana findet. In E-Liquids wird CBD aufgrund seiner guten Eigenschaften häufig verwendet. Cannabidiol ist nicht psychoaktiv, das heißt es macht nicht "high", weswegen CBD THC gegenüber bevorzugt wird. Auch ist es fast in jedem Land legal und hilft bei einer breiten Palette von Beschwerden, darunter Übelkeit, Depressionen und sogar Krebs. Das CBD-Liquid von Ambrosia ist in den Geschmacksrichtungen Pfirsich, Marihuana und Tabak erhältlich. Natürlich kann man es auch mit anderen Aromen mischen.

Beim Kaufen des Liquids sollte man jedoch auch auf die Zertifikation achten, zum Beispiel TÜV oder CE. Diese garantieren, dass die Liquids von guter Qualität sind und nicht von angeblichen Verkäufern, die ungesunde Bestandteile beimischen.

Additiv
Ein Additiv ist ein Hilfsstoff bzw. ein Zusatzstoff, der einem Produkt in geringen Mengen zugesetzt wird um eine bestimmte Eigenschaft zu erreichen oder zu verbessern.

All-Day-Liquid
Ein All-Day-Liquid ist ein Liquid welches immer geht.

Aromen
Das Wort "Aroma" kommt ursprünglich aus dem Griechischen und bedeutet in etwa Gewürz, Duft, Parfüm.

Base
Eine Base dient als Grundbasis für die Mischung mit Aromen und Nikotin.

Basisliquid
Als Basisliquid bezeichnet man die Base ohne Aromen oder andere Zusatzstoffe wie Nikotin. Sie dient als Grundbasis für die Mischung mit Aromen und Nikotin.

Boosted Liquid
Bosted Liquid bedeutet wörtlich – verstärktes Liquid.
Dampf Chemisch reiner gasförmiger Stoff. In Bezug auf E Zigaretten ist verdampftes Propylenglyocyl, Glizerin, destilliertes Wasser, Lebensmittelaroma und manchmal Nikotin gemeint.

Glyzerin
Es ist ein Zuckeralkohol und wird zur Feuchthaltung von Lebensmittel verwendet. Ebenso wird es als Nebelfluid eingesetzt. Basenbestandteil von Liquid.

Grundbasis
Eine Grundbasis / -base kann Glycerin, Propylenglykol, osmotisches oder destilliertes Wasser enthalten.

hartes Liquid
Einige Liquids werden als hart bezeichnet, wenn diese ein Kratzen im Hals oder Hustreiz auslösen.

Hustreiz
Durch einen zu hoher Propylenglycol / PG Gehalt, zu viel Nikotin, bestimmte Aromen, oder je nach Zugtechnik kann es beim Dampfen vorkommen, dass ein E-Liquid kratzt.

Liquid
E Liquid ist die Nachfüll Flüssigkeit von E Zigaretten. Es besteht aus Propylenglyokyl, Glyzerin, dest. Wasser, Lebensmittel-Aroma und nach Bedarf mit Nikotin

Mixseries
Mix Series analog Shortfill - kurz gefüllt. Hier befindet sich noch Platz in der Liquidflasche um einen Teils Base bzw. ein Shot beizufügen.

Nikotin
Nikotin ist eine Droge und in hoher Konzentration ein Nervengift. Das Nikotin wird schnell im Körper verteilt und wieder abgebaut.
Nikotinkonsum ist an sich nicht schädlich und mit der Wirkung von Koffein zu vergleichen.
Nikotin an sich macht nicht körperlich Abhängig. In den Pyro Zigaretten sind es viel mehr die Zusatzstoffe welche Suchterscheinungen hervor rufen.

Nikotinsalz
Nikotinsalz hat im Vergleich zu unserem menschlichen Körper den selben PH-Wert und wird daher PH-Neutral genannt. Aufgrund dessen, wird es einfacher von unserem Körper absorbiert und der Hals wird beim inhalieren des Nikotinsalz Dampf's weniger irritiert. Da das Nikotinsalz in der Natur frei in Tabakblättern vorhanden ist, besteht die Flüssigkeit aus einer natürlichen Form von Nikotin. Ein weiterer Vorteil ist, dass Nikotinsalz bei einer niedrigereren Temperatur verdunstet. Dies hat zur Folge, dass der Verbrauch von Nikotinsalzflüssigkeiten geringer ist als bei herkömmlichen Flüssigkeiten im Gebrauch mit demselben Gerät. Dadurch wird die Lebensdauer der Heizung in der E-Zigarette verlängert und der Batteriverbrauch ist kleiner.

Das Nikotinsalz eignet sich Besonders für Raucher, welche von der klassischen Zigarette zur weniger schädlichen, elektronischen Zigarette umsteigen möchten. Der Umstieg wird einem erleichtert, da die Nikotinzufuhr genügend hoch dosiert werden kann ohne dass man störende Empfindungen wie kratzen im Hals oder Husten hat. Zusätzlich wird das Aroma von E-Liquids in Kombination mit Nikotinsalz weniger beeinflusst, als mit herkömmlichen Nikotin, was ein zusätzliches Dampfvergnügen bereitet.

Overdozen Liquid
Overdozed Liquids sind überdosiert beziehungsweise konzentrierter und müssen ergänzt werden.

Reifezeit
Man spricht von der Reifezeit bei E-Liquids, die den Prozess der Reifung – Veränderung durchlaufen. Vom An-Mischen des Liquids bis zum Dampfen des Liquids kann je nach Mischung unterschiedlich viel Zeit vergehen.

Die Reifezeit lässt sich nicht einfach durch eine passende Formel errechnen. Jedes Aroma hat seine eigene Reifezeit. Diese kann je nach Anbieter (Hersteller) nochmals unterschiedlich sein. Die Reifezeit wird durch das eigene Empfinden bestimmt.

Vergleichbar mit Wein der in einem Eichenfass reift, ist dies jeweils Geschmackssache wie lange und in welchem Fass und so weiter der Wein gelagert wird.

Auf unserer Homepage findest du bei den Aromen jeweils zu Dosierung und Reifezeit entsprechende Empfehlungen. Zu beachten ist die Temperatur, die Zusammensetzung von Glycerin, Propylenglycol und Aroma bzw. Aromen.

Um die Reifezeit bei selbst gemischten E-Liquids zu verkürzen, schwören einige Dampfer auf den Milchschäumer. Durch das Aufschäumen mit dem Quirl Besen kommt mehr Sauerstoff ans Liquid, was bei einigen Aromen zu einer beschleunigten Reife führt.

Bei diesem Thema sind die Meinungen sehr unterschiedlich, daher ist do-it-your-self die eine spannende Lösung.

Hilfreich zu wissen, Aromen die mit den entsprechenden Basen verbunden werden benötigen ihre Zeit zum Reifen. Methol-Aromen reifen schneller als süsse beziehungsweise sahnige Aromen. Grundsätzlich: frische Aromen wie Eukalyptus - Menthol und so weiter lassen sich zeitnah verwenden, bei Fruchtaromen empfiehlt sich mindestens drei bis fünf Tage zu warten und wie bereits erwähnt Dessert Aromen wie Macadamia, Vanillecreme etc. eine Woche, je länger umso besser.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten ein E-Liquid zu mischen. Vom einfachen Mixer zum Magnetrührer über ein Ultraschall-Gerät und so weiter. Ihr findet sehr viele Ideen und Anregungen auf diversen Foren mit unterschiedlichen Tipps. Natürlich ist es wie üblich - Geschmacksache.

Shortfill
Shortfill - kurz gefüllt - ist das System, welches bei den E-Liquid-Flaschen noch Platz bietet, um jeweils ein Teil Base hinzu zu fügen.

Top Filling
Das E-Liquid kann von oben befüllt werden. Meistens durch das Abschrauben des TopCaps. Das Öffnen des Verdampfers wird somit überflüssig. Auch Liquid auf den Händen gehört der Vergangenheit an.

Triacetin
Es wird aus Glycerin und Essigsäure synthetisiert und findet sich in vielen Aromen und E-Liquid.
Zurück